SecurityServer
Case study

KTU – Hardware-basierte DNSSEC-Signierung

Über die Fallstudie

Über die Fallstudie

So verwenden Sie die hardwarebasierte Signierung von Domain Name System Security Extensions (DNSSEC) zum Schutz von Domains und Daten im Web

Die folgende Fallstudie zeigt die Kaunas University of Technology (KTU), die in Litauen für Top-Level-Domains zuständig ist. Die Herausforderung bestand darin, die Domain in eine DNSSEC-Schutzzone zu verwandeln. Die DNSSEC-Technologie verhindert betrügerische Domains und Websites, indem sie für jeden Domainnamen eine eindeutige Signatur erstellt.

Sehen Sie sich die folgenden Abschnitte genauer an:

  • Wie Utimaco HSMs für die Bereitstellung einer hardwarebasierten DNSSEC-Signaturlösung verwendet werden

  • Warum kryptografische Signaturen, die von Utimaco HMS erzeugt werden, im Vergleich zu softwarebasierten kryptografischen Schlüsseln entscheidend wichtig sind

  • Durch die Integration der HSMs von Utimaco ist KTU in der Lage, Domain-Signaturen zu erzeugen, die den Schutz der Privatsphäre gewährleisten, sowie kryptografische Schlüssel, die jeder Art von digitalem Angriff standhalten können.

Die Fallstudie beschreibt, wie eine erfolgreiche Partnerschaft mit Utimaco die KTU zu Wächtern des Internets gemacht hat.

Kaunas Case Study

Sind Sie an diesem Dokument interessiert?

Fügen Sie es einfach Ihrer Sammlung hinzu. Über den blauen Warenkorb auf der rechten Seite können Sie den Zugang zu diesem und anderen Dokumenten in Ihrer Sammlung in einem Schritt anfordern.

Finden Sie eine Vielzahl weiterer wertvoller Ressourcen in unserem Download-Bereich.

Downloads derselben Kategorie

Downloads derselben Kategorie

Wie können wir Ihnen helfen?

Sprechen Sie mit einem unserer Spezialisten und erfahren Sie, wie Utimaco Sie unterstützen kann.