Robots moving boxes

Fertigung und IoT

Security by Design – Verbesserung der IoT-Sicherheit am Ort der Herstellung.

Angesichts der Vernetzung der Branche können Cyber-Angriffe weitaus umfangreicher sein als zuvor, und die Hersteller und Liefernetze müssen darauf vorbereitet sein.

Digitale Industrieplattformen dienen sowohl als Innovations- als auch als Transaktionsplattformen und ermöglichen die Erfassung und Analyse von Daten aus einer Vielzahl von Anlagen und Geräten. Die Daten könnten anschließend einem Ökosystem von Drittunternehmen zur Verfügung gestellt werden, um Verbraucher- oder Produktnischen zu schaffen und gleichzeitig ihr Geschäftsmodell für die Fertigung umzugestalten - das Ergebnis wären weitere intelligente Anwendungen und Dienstleistungen.

Eine Kombination von Technologien wie Cloud Computing, Edge Computing, Big Data Analytics und künstlicher Intelligenz bilden die Entstehung digitaler Industrieplattformen, die wiederum die Weiterentwicklung des industriellen IoT (auch als Industrie 4.0 bezeichnet) vorantreiben.

Daten werden bei der Transformation des Fertigungssektors eine Schlüsselrolle spielen, stellen jedoch erhebliche Herausforderungen in Bezug auf die Sicherheit dar. Das industrielle IoT erfordert eine durchgängige Vertrauenskette, die gleichzeitig ein angemessenes Sicherheitsniveau bietet, ohne die Fähigkeit zum Daten- und Informationsaustausch einzuschränken.

Lösungen für den Fertigungssektor und IoT

Icon

Übergang zur digitalen Fertigung

„Intelligente Fertigung“ beinhaltet den Übergang zur digitalen Fertigung – die Nutzung einer Reihe von Technologieplattformen zur Rationalisierung und Beschleunigung der Produktionsprozesse. Im Allgemeinen umfassen IIoT-Systeme die IT, Betriebstechnologie und Kerngeschäftsfunktionen – eine wesentliche Voraussetzung für nachhaltiges Wachstum durch Innovationen und Initiativen, die höchste Sicherheit bei der Daten- und Software-Governance und Interoperabilität erfordern, ohne die Prozessagilität und Offenheit einzuschränken.

Icon

Kryptographische Identität für Komponenten

In einer vernetzten Produktionsumgebung müssen sich alle Komponenten gegenseitig „kennen und vertrauen“ und sich mit ihrer digitalen Identität „identifizieren“ - kryptographische Techniken ermöglichen eine leistuingsfähige Verschlüsselung und qualifizierte Validierung von Identitäten. Der Weg zur Identitätssicherung beginnt während des Herstellungsprozesses, wenn Komponenten durch kryptographische Schlüsselinjektion verbessert werden.

Kontakt

Ihre Fragen beantworten wir sehr gerne.

Wie können wir Ihnen helfen?

Sprechen Sie mit einem unserer Spezialisten und erfahren Sie, wie Utimaco Sie unterstützen kann.