Hinweise zum Datenschutz

Hinweise zum Datenschutz:

Wir freuen uns über Ihren Besuch auf unserer Webseite und Ihr Interesse an unserem Unternehmen und unseren Produkten. Damit Sie sich beim Besuch unserer Webseite sicher und wohl fühlen, möchten wir Sie nachfolgend über den Umgang mit Ihren Daten informieren.

Die folgenden Datenschutzbestimmungen sind dafür gedacht, Sie über unsere Verarbeitung von persönlichen Daten zu informieren. Diese Erklärung zum Datenschutz gilt nur für die Website der Utimaco Unternehmensgruppe wie unter Punkt I. dieser Datenschutzhinweise weiter ausgeführt. Bitte beachten Sie, dass Sie nicht auf Websites anderer Anbieter zutrifft, auf die wir durch Links verweisen.

 

I. Name und Anschrift des Verantwortlichen

Datum: Mai 2022

Der Verantwortliche im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) und anderer nationaler Datenschutzgesetze der Mitgliedsstaaten sowie sonstiger datenschutzrechtlicher Bestimmungen ist die:

Utimaco Management GmbH
Germanusstraße 4
52080 Aachen
Deutschland

Tel.: +49 241 1696-200
Fax: +49 241 1696-199

E-Mail: info@utimaco.com
Website: https://www.utimaco.com/

im eigenen Namen sowie im Namen der Utimaco Unternehmensgruppe bestehend aus Utimaco Management GmbH, Utimaco GmbH, Utimaco IS GmbH, Utimaco TS GmbH, Utimaco Inc., Utimaco IS PTE Ltd., Utimaco TS Srl und Utimaco TS UK Ltd.

 

II. Kontaktdaten des Datenschutzkoordinators und des Datenschutzbeauftragten der gemeinsam Verantwortlichen

Utimaco Management GmbH
- Datenschutzbeauftragter -
Germanusstraße 4
52080 Aachen
Deutschland

Telefon: 0049 241 16960
E-Mail: dataprotection@utimaco.com

 

III. Allgemeines zur Datenverarbeitung

1. Was sind personenbezogene Daten?

Personenbezogene Daten im Sinne der DSGVO sind alle Informationen über persönliche und sachliche Verhältnisse einer bestimmten oder bestimmbaren natürlichen Person (vgl. Art. 4 Nr. 1 DSGVO). Darunter fallen beispielsweise Name und (E-Mail-) Adresse einer Person, aber auch deren IP-Adresse und alle weiteren Angaben, die einen Rückschluss auf die Identität der Person ermöglichen.

2. Umfang der Verarbeitung personenbezogener Daten

Wir verarbeiten personenbezogene Daten unserer Nutzer grundsätzlich nur, soweit dies zur Bereitstellung einer funktionsfähigen Website sowie unserer Inhalte und Leistungen erforderlich ist. Die Verarbeitung personenbezogener Daten unserer Nutzer erfolgt regelmäßig nur soweit die Verarbeitung der Daten durch gesetzliche Vorschriften gestattet ist oder nach Einwilligung des Nutzers.

3. Rechtsgrundlagen für die Verarbeitung personenbezogener Daten

Soweit wir für Verarbeitungsvorgänge personenbezogener Daten eine Einwilligung der betroffenen Person einholen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. a EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) als Rechtsgrundlage.

Bei der Verarbeitung von personenbezogenen Daten, die zur Erfüllung eines Vertrages, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist, erforderlich ist, dient Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO als Rechtsgrundlage. Dies gilt auch für Verarbeitungsvorgänge, die zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich sind.

Soweit eine Verarbeitung personenbezogener Daten zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich ist, der unser Unternehmen unterliegt, dient Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO als Rechtsgrundlage.

Für den Fall, dass lebenswichtige Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person eine Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich machen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. d DSGVO als Rechtsgrundlage.

Ist die Verarbeitung zur Wahrung eines berechtigten Interesses unseres Unternehmens oder eines Dritten erforderlich und überwiegen die Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten des Betroffenen das erstgenannte Interesse nicht, so dient Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO als Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.

4. Datenlöschung und Speicherdauer

Die personenbezogenen Daten der betroffenen Person werden gelöscht oder gesperrt, sobald der Zweck der Speicherung entfällt. Eine Speicherung kann darüber hinaus erfolgen, wenn dies durch den europäischen oder nationalen Gesetzgeber in unionsrechtlichen Verordnungen, Gesetzen oder sonstigen Vorschriften, denen der Verantwortliche unterliegt, vorgesehen wurde. Eine Sperrung oder Löschung der Daten erfolgt auch dann, wenn eine durch die genannten Normen vorgeschriebene Speicherfrist abläuft, es sei denn, dass eine Erforderlichkeit zur weiteren Speicherung der Daten für einen Vertragsabschluss oder eine Vertragserfüllung besteht.

 

IV. Bereitstellung der Website und Erstellung von Logfiles

1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Bei jedem Aufruf unserer Internetseite erfasst unser System automatisiert Daten und Informationen vom Computersystem des aufrufenden Rechners.

Folgende Daten werden hierbei erhoben:

  • Datum und Uhrzeit des Zugriffs
  • Browsertyp, Browser Version, Browsersprache
  • Stadt/Region/Land
  • IP-Adresse des Nutzers
  • Genutztes System des Nutzers

Die Daten werden in den Logfiles unseres Systems gespeichert. Dabei werden IP-Adressen bei uns nur anonymisiert gespeichert. Dies geschieht dadurch, dass die IP-Adressen in den Logfiles standardmäßig unter Ersetzung der letzten drei Ziffern, die nach dem Zufallsprinzip ausgewählt werden, gespeichert werden. Die Herstellung eines Personenbezugs ist nicht mehr möglich.

2. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Rechtsgrundlage für die vorübergehende Speicherung der Daten und der Logfiles ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

3. Zweck der Datenverarbeitung

Die vorübergehende Speicherung der IP-Adresse durch das System ist notwendig, um eine Auslieferung der Website an den Rechner des Nutzers zu ermöglichen. Hierfür muss die IP-Adresse des Nutzers für die Dauer der Sitzung gespeichert bleiben.

Die Speicherung in Logfiles erfolgt, um die Funktionsfähigkeit der Website sicherzustellen und die technische Administration der Netzinfrastruktur zu gewährleisten. Zudem dienen uns die Daten zur Optimierung der Website und zur Sicherstellung der Sicherheit unserer informationstechnischen Systeme und nutzen die Daten zur Erstellung und Auswertung einer internen Statistik. Eine Auswertung der Daten zu Marketingzwecken findet in diesem Zusammenhang nicht statt.

In diesen Zwecken liegt auch unser berechtigtes Interesse an der Datenverarbeitung nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

4. Dauer der Speicherung

Die Daten werden erhoben, sobald die Website aufgerufen wird und gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Im Falle der Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Website ist dies der Fall, wenn die jeweilige Sitzung beendet ist.

Im Falle der Speicherung der Daten in Logfiles ist dies nach spätestens sieben Tagen der Fall. Eine darüberhinausgehende Speicherung ist möglich. In diesem Fall werden die Daten anonymisiert, sodass eine Zuordnung zu einem bestimmten Nutzer nicht mehr möglich ist. Backups werden 14 Tage in verschlüsselter Form aufbewahrt.

5. Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Die Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Website und die Speicherung der Daten in Logfiles ist für die Nutzung der Internetseite zwingend erforderlich. Es besteht folglich seitens des Nutzers keine Widerspruchsmöglichkeit.

 

V. Kontaktformular und E-Mail-Kontakt

1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Auf unserer Internetseite stellen wir mehrere Kontaktformulare für die elektronische Kontaktaufnahme sowie für Vertriebs-, Kauf- und Partner-Anfragen zur Verfügung. Nimmt ein Nutzer diese Möglichkeit wahr, so werden die in der jeweiligen Eingabemaske eingegeben Daten an uns übermittelt und gespeichert. Diese Daten sind:

  • Vor- und Nachname (Pflichtfeld)
  • E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)
  • Unternehmen
  • Land(Pflichtfeld)
  • Frage des Nutzers (Pflichtfeld, je nach Kontaktformular)
  • Kommentare
  • Industriezweig (Pflichtfeld, je nach Kontaktformular)
  • Produktinteresse (Pflichtfeld, je nach Kontaktformular)

Im Zeitpunkt der Absendung der Nachricht werden zudem folgende Daten gespeichert:

  • IP-Adresse
  • Datum und Uhrzeit der Absendung der Nachricht
  • URL der Utimaco-Ausgangsseite

Alternativ ist eine Kontaktaufnahme über die bereitgestellten E-Mail-Adressen möglich. Diese sind hier aufgelistet: https://utimaco.com/de/unternehmen/kontakt In diesem Fall werden die mit der E-Mail übermittelten personenbezogenen Daten des Nutzers gespeichert.

Wir verarbeiten die personenbezogenen Daten des Nutzers, um seine Kontaktanfrage zu bearbeiten. Möchte der Nutzer Informationen über unsere Produkte erhalten, so kann die Beantwortung seiner Anfrage in bestimmten Fällen auch durch einen unserer Vertriebspartner übernommen werden. Eine Übersicht über die von uns eingesetzten Vertriebspartner erhalten Sie auf unserer Partner Locator auf der Partner-Website unter https://www.utimaco.com/de/partner. Zu diesem Zweck leiten wir die Daten des Nutzers in einem solchen Fall an den zuständigen Partner weiter. An einer Kontaktaufnahme zu Produktfragen haben sowohl wir als auch unser Vertriebspartner ein berechtigtes Interesse gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

Zudem kann der Nutzer im Rahmen des Kontaktformulars den Wunsch angeben, von Zeit zu Zeit von uns über unsere Produkte und Dienstleistungen informiert zu werden. Er kann seine Einwilligung hierzu, unabhängig vom Absenden des Kontaktformulars, durch aktivieren eines Kontrollkästchens abgeben. In diesem Fall werden wir den Nutzer per E-Mail und/oder Telefon über unsere Produkte unsere Dienstleistungen informieren. Im Übrigen gelten die Bestimmungen zum Newsletter unter Punkt VII.

Im Rahmen unseres Kontaktformulars verwenden wir ein sog. Marketing-Automations-Tool namens Pardot. Nähere Informationen hierzu finden Sie in diesen Datenschutzhinweisen unter Punkt X.

2. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten im Rahmen der Kontaktaufnahme ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Zielt der E-Mail-Kontakt auf den Abschluss eines Vertrages ab, so ist zusätzliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO.

Erklärt der Nutzer seine Einwilligung zum Erhalt von Informationen zu unseren Produkten und Dienstleistungen, so ist Rechtsgrundlage hierfür Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO. Im Übrigen gelten unsere Regelungen zum Erhalt des Newsletters gemäß Punkt VII. dieser Datenschutzhinweise.

3. Zweck der Datenverarbeitung

Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten im Rahmen der Kontaktaufnahme dient uns zum einen zu deren Bearbeitung. Die während des Absendevorgangs verarbeiteten personenbezogenen Daten aus der Eingabemaske dienen zudem dazu, einen Missbrauch des Kontaktformulars zu verhindern und die Sicherheit unserer informationstechnischen Systeme sicherzustellen. Zum anderen verarbeiten wir personenbezogene Daten des Nutzers im Rahmen unserer Marketing-Aktivitäten. Hierin liegt unser berechtigtes Interesse an der Datenverarbeitung.

4. Dauer der Speicherung

Die Daten werden erhoben, sobald sie per Kontaktformular oder Nachricht übermittelt wurden und werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Für die personenbezogenen Daten aus der Eingabemaske des Kontaktformulars und diejenigen, die per E-Mail übersandt wurden, ist dies dann der Fall, wenn die jeweilige Konversation mit dem Nutzer beendet ist. Beendet ist die Konversation dann, wenn sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass der betroffene Sachverhalt abschließend geklärt ist und keine Kommunikation mehr zwischen uns und dem Nutzer zu erwarten ist. Dies ist spätestens 18 Monate nach der letzten Kontaktaufnahme durch uns oder den Nutzer der Fall. Hinzu kommt, dass wir Daten aufbewahren können, wenn Sie uns hierfür Ihre Erlaubnis erteilt haben oder wenn es zu rechtlichen Auseinandersetzungen kommt und wir Beweismittel im Rahmen gesetzlicher Verjährungsfristen nutzen, die bis zu dreißig Jahre betragen können; die regelmäßige Verjährungsfrist beträgt drei Jahre.

5. Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Der Nutzer hat jederzeit die Möglichkeit der Verarbeitung der personenbezogenen Daten zu widersprechen. In einem solchen Fall kann die Konversation nicht fortgeführt werden. Der Widerspruch kann uns gegenüber durch eine E-Mail an dataprotection@utimaco.com erklärt werden.

Zudem hat der Nutzer jederzeit die Möglichkeit, seine Einwilligung zum Erhalt von Informationen zu unseren Produkten und Dienstleistungen für die Zukunft zu widerrufen. Der Widerruf kann uns gegenüber durch eine E-Mail an dataprotection@utimaco.com oder durch Aktivierung des Abmeldelinks, der in jedem Newsletter enthalten ist, erklärt werden. In diesem Fall werden die Daten des Nutzers unverzüglich gelöscht, es sei denn der Löschung stehen Gründe, die sich aus dem Gesetz ergeben, entgegen. Mehr Informationen hierzu unter Punkt XI.

 

VI. Downloads

1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

In unserem Downloadbereich auf unserer Webseite https://utimaco.com/de/downloads „Downloads“ besteht die Möglichkeit, sich verschiedene Dokumente herunterzuladen bzw. einen Download-Link zu erhalten. Dies erfolgt unter Angabe einiger weniger personenbezogener Daten. Gibt der Nutzer seine Daten an so erfolgt die Verarbeitung der Daten mit Einwilligung des Nutzers. Der Nutzer wird hierauf vor Abgabe etwaiger Daten hingewiesen und seine Einwilligung durch Aktivierung eines Kontrollkästchens eingeholt. Zudem werden bei der Initiierung von Downloads Cookies verwendet (mehr dazu in unserer Cookie-Richtlinie, siehe Punkt IX).

Gibt der Nutzer seine Daten in die hierfür vorgesehene Eingabemaske ein, so werden folgende Daten erhoben:

  • Vor- und Nachname (Pflichtangabe)
  • E-Mail-Adresse (Pflichtangabe)
  • Unternehmen (Pflichtangabe)
  • Land (Pflichtangabe)
  • Industriezweig (Pflichtangabe)
  • Interesse (Pflichtangabe)

Zudem werden folgende Daten verarbeitet:

  • IP-Adresse
  • Zeitzone
  • Datum und Uhrzeit des Downloads
  • Gültigkeit der Domain des Nutzers

Vorbehaltlich eines positiven Ergebnisses der von uns durchgeführten Überprüfung der Ländereingabe und der Domain, erhält der Nutzer eine E-Mail mit dem Download-Link sowie den Informationen zum Widerruf seiner Einwilligung.

Im Rahmen unseres Download-Bereichs verwenden wir das Marketing-Automatisierungs-Tool namens Pardot. Nähere Informationen hierzu finden Sie in diesen Datenschutzhinweisen unter Punkt X.

2. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten mit Einwilligung des Nutzers ist Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO.

Die erteilte Einwilligung bezieht sich auch auf die Übermittlung zumindest eines Teils der personenbezogenen Daten in die USA als einem Drittland gemäß Art. 49 Abs. 1 lit a) DSGVO. Nach Auffassung des Europäischen Gerichtshofs existiert in den USA derzeit kein im Wesentlichen der DSGVO gleichwertiges Schutzniveau. Zudem sind die Rechtsschutzmöglichkeiten, die die Charta der Grundrechte der Europäischen Union den EU-Bürgern garantiert, eingeschränkt. Dies betrifft insbesondere Rechtschutzmöglichkeiten gegen die Verarbeitung der personenbezogenen Daten. Es besteht das Risiko, dass personenbezogene Daten des Nutzers durch US-Behörden, zu Kontroll- und zu Überwachungszwecken, verarbeitet werden, ohne dass Rechtsbehelfsmöglichkeiten gewährt werden.

Des Weiteren können wir personenbezogene Daten des Nutzers im Rahmen unserer Marketing-Aktivitäten und damit unseres berechtigten Interesses gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO verarbeiten, sofern die Voraussetzungen hierfür vorliegen.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten in Erfüllung unserer rechtlichen Pflichten in diesem Zusammenhang ist Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO.

3. Zweck der Datenverarbeitung

Durch die Erhebung der Daten können wir die Angebote auf unserer Website stetig optimieren und fortlaufend verbessern. Zudem können wir erkennen, welche Nutzer an unseren Download-Inhalten interessiert sind und diese besser auf die Nachfrage anpassen.

Die während des Absendevorgangs verarbeiteten personenbezogenen Daten aus der Eingabemaske dienen zudem dazu, einen Missbrauch des Downloadmöglichkeit zu verhindern und die Sicherheit unserer informationstechnischen Systeme sicherzustellen. Hierin liegt auch unser berechtigtes Interesse an der Datenverarbeitung.

Die Überprüfung der Länderangabe erfolgt zudem zu dem Zweck der Erfüllung unserer rechtlichen Verpflichtungen.

4. Dauer der Speicherung

Die Daten werden bei ihrer Übermittlung erhoben und gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind.

5. Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Der Nutzer hat jederzeit die Möglichkeit der Datenverarbeitung in einer E-Mail an dataprotection@utimaco.com wie unter Punkt XI. beschrieben zu widersprechen und eine von ihm abgegebene Einwilligung für die Zukunft zu widerrufen. In diesem Fall werden die Daten des Nutzers unverzüglich gelöscht, es sei denn, der Löschung stehen Gründe, die sich aus dem Gesetz ergeben, entgegen (vgl. Punkt XI).

Sind die Daten zur Erfüllung gesetzlicher Verpflichtungen erforderlich, ist eine vorzeitige Löschung der Daten nur möglich, soweit nicht vertragliche oder gesetzliche Verpflichtungen einer Löschung entgegenstehen.

 

VII. Newsletter

1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Auf unserer Internetseite besteht die Möglichkeit einen kostenfreien Newsletter zu abonnieren. Dabei werden bei der Anmeldung zum Newsletter folgende Daten aus der Eingabemaske an uns übermittelt:

  • Vor- und Nachname (Pflichtangabe)
  • E-Mail-Adresse (Pflichtangabe)
  • Unternehmen (Pflichtangabe)
  • Land (Pflichtangabe)

Zudem werden folgende Daten bei der Anmeldung erhoben:

  • IP-Adresse (anonymisiert)
  • Zeitzone/Datum und Uhrzeit der Registrierung

Unsere Newsletter enthalten zudem sog. Zählpixel (Web-Bugs), anhand derer wir erkennen können, ob und wann eine E-Mail geöffnet wurde und welchen Links in der E-Mail der Empfänger gefolgt ist (sog. Newsletter-Tracking).

Für den Versand von Newslettern durch das Marketing-Automations-Tool Pardot erfolgt eine Weitergabe an den Dienstleister Salesforce. Nähere Informationen zu dem Newsletterversand durch Pardot finden sich unter Punkt VII. 5.

Für die Verarbeitung der Daten wird im Rahmen des Anmeldevorgangs sowie über eine anschließende Bestätigungsmail die Einwilligung des Nutzers eingeholt und auf diese Datenschutzhinweise verwiesen (sog. Double-Opt-In).

Zudem werden im Rahmen des Anmeldevorgangs Cookies verwendet (mehr dazu in unserer Cookie-Richtlinie, siehe Punkt IX).

Die während des Absendevorgangs verarbeiteten personenbezogenen Daten aus der Eingabemaske dienen auch dazu, einen Missbrauch des Kontaktformulars zu verhindern und die Sicherheit unserer informationstechnischen Systeme sicherzustellen.

2. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten im Rahmen des Newsletter-Abonnements ist die Einwilligung des Nutzers gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO.

Die erteilte Einwilligung bezieht sich auch auf die Übermittlung zumindest eines Teils der personenbezogenen Daten in die USA als einem Drittland gemäß Art. 49 Abs. 1 lit a) DSGVO. Nach Auffassung des Europäischen Gerichtshofs existiert in den USA derzeit kein im Wesentlichen der DSGVO gleichwertiges Schutzniveau. Zudem sind die Rechtsschutzmöglichkeiten, die die Charta der Grundrechte der Europäischen Union den EU-Bürgern garantiert, eingeschränkt. Dies betrifft insbesondere Rechtschutzmöglichkeiten gegen die Verarbeitung der personenbezogenen Daten. Es besteht das Risiko, dass personenbezogene Daten des Nutzers durch US-Behörden, zu Kontroll- und zu Überwachungszwecken, verarbeitet werden, ohne dass Rechtsbehelfsmöglichkeiten gewährt werden.

Die erteilte Einwilligung erstreckt sich auch auf das oben unter Ziffer VII. 1. beschriebene sogenannte Newsletter-Tracking.

Zum anderen verarbeiten wir personenbezogene Daten des Nutzers zur Verhinderung missbräuchlicher Verwendung des Dienstes bzw. der Emailadresse gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

3. Zweck der Datenverarbeitung

Die Erhebung der E-Mail-Adresse des Nutzers dient dazu, den Newsletter zuzustellen. Die weiteren Daten bezüglich des Newsletter-Trackings werden von uns verarbeitet, damit wir unsere Newsletter optimal auf die Wünsche und Interessen unserer Abonnenten ausrichten können. Hierdurch können wir personalisierte Newsletter an den jeweiligen Empfänger versenden.

Soweit eine Verarbeitung personenbezogener Daten im Rahmen des Anmeldevorgangs zum Zwecke der Verhinderung des Missbrauchs der Dienste oder der verwendeten E-Mail-Adresse stattfindet, liegt hierin unser berechtigtes Interesse an der Datenverarbeitung.

4. Dauer der Speicherung

Die Daten aus der Eingabemaske werden bei ihrer Übermittlung erhoben und gespeichert und gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Sollte sich ein Nutzer von dem Abonnement abmelden, werden seine Daten zu dem Zweck gespeichert, dass ihm kein Newsletter mehr zugesendet werden darf. Zudem wird dem Nutzer angezeigt, dass er zu einem früheren Zeitpunkt das Abonnement abbestellt hat und dass er den Newsletter erneut bestellen kann.

5. Newsletterversand per Pardot

Wir verwenden zum Versand unserer Newsletters unser Marketing-Automatisierungs-Tool Pardot. Betreibergesellschaft ist die salesforce.com Germany GmbH, Erika-Mann-Straße 31-37, 80636 München, Deutschland. Die bei der Newsletter Anmeldung gespeicherten Daten (E-Mail-Adresse, Name, Firma, IP-Adresse, Land, Zeitzone/Datum sowie die Uhrzeit Ihrer Anmeldung) werden an einen Server der Firma salesforce.com Germany GmbH in Deutschland übertragen und dort gespeichert. Die E-Mail-Adresse wird zunächst lediglich zu dem Zweck gespeichert, dem Nutzer eine E-Mail zuzusenden, in der er die Aufnahme in die E-Mail-Liste bestätigen kann („Double-Opt-In“). Wenn die E-Mail-Adresse bestätigt wurde, wird sie dauerhaft in Pardot gespeichert, bis die E-Mail-Adresse von ihrem Inhaber durch Widerruf oder von uns manuell gelöscht wird.

Weitere Informationen zum Datenschutz bei Pardot und einer Übermittlung in sogenannte Drittländer finden sich in diesen Datenschutzhinweisen unter Punkt X 4.

6. Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Der Nutzer kann den Newsletters jederzeit durch Widerruf seiner Einwilligung für die Zukunft abbestellen. Einzelheiten hierzu können der Bestätigungsmail sowie jedem einzelnen Newsletter entnommen werden. Jeder Newsletter enthält einen diesem Zweck entsprechenden Abmelde-Link. Zudem kann sich der Nutzer per E-Mail an dataprotection@utimaco.com von dem Newsletter abmelden. In diesem Fall werden die Daten des Nutzers zu dem Zweck gespeichert, dass dem Nutzer kein Newsletter mehr zugestellt werden darf, ihm dies mitgeteilt wird und dass er den Newsletter erneut bestellen kann. Zudem können der Löschung Gründe, die sich aus dem Gesetz ergeben, entgegenstehen. Mehr Informationen hierzu unter Punkt XI.

Sind die Daten zur Erfüllung gesetzlicher Verpflichtungen erforderlich, ist eine vorzeitige Löschung der Daten nur möglich, soweit nicht vertragliche oder gesetzliche Verpflichtungen einer Löschung entgegenstehen.

 

VIII. Registrierung im Utimaco Portal

1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Auf unserer Internetseite https://utimaco.com/de/downloads/kostenlose-simulatoren-und-sdks bieten wir Nutzern die Möglichkeit, sich unter Angabe personenbezogener Daten zu registrieren, um u.a. den Utimaco SecurityServer HSM-Simulator kostenlos zu testen. Die Daten werden bei Registrierung in eine Eingabemaske eingegeben und an uns übermittelt und gespeichert. Eine Weitergabe der Daten an Dritte findet nicht statt. Vorbehaltlich eines positiven Ergebnisses der von uns durchgeführten exportrechtlichen Überprüfung, wird der Nutzer mit seinen registrierten Daten im Utimaco Portal freigeschaltet.

Dabei werden bei der Registrierung folgende Daten aus der Eingabemaske an uns übermittelt:

  • E-Mail-Adresse (Pflichtangabe)
  • Anrede (freiwillige Angabe)
  • Vorname (Pflichtangabe)
  • Nachname (Pflichtangabe)
  • Unternehmen (Pflichtangabe)
  • Berufsbezeichnung (freiwillige Angabe)
  • Website des Unternehmens (Pflichtangabe)
  • Straße (Pflichtangabe)
  • Land (Pflichtangabe)
  • Region (freiwillige Angabe)
  • Stadt und Postleitzahl (Pflichtangabe)
  • Telefonnummer (Pflichtangabe)
  • Password (Pflichtangabe)

Im Zeitpunkt der Registrierung werden zudem folgende Daten gespeichert:

  • IP-Adresse des Nutzers
  • Datum und Uhrzeit der Registrierung

Während der Nutzung des Portals werden folgende Daten gespeichert:

  • Kundennummer
  • Newsletter (ja/nein)
  • Passwort
  • Rollen (Zugriffsberechtigung im Portal)
  • MAC Adresse
  • Benutzername
  • URL Zugriff auf Portal
  • Dateinamen und Pfad von Informationen, auf die zugegriffen wird
  • Firmenname
  • IP-Adresse

Im Rahmen der Registrierung für unser Portal hat der Nutzer zudem die Möglichkeit unseren Newsletter zu abonnieren. Hierfür gelten die Regelungen zum Newsletter unter Punkt VII.

2. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten zur Nutzung unseres Portals ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

Dient die Registrierung der Erfüllung eines Vertrages, dessen Vertragspartei der Nutzer ist, oder der Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen, so ist zusätzliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO.

Tätigt der Nutzer einen Download von exportrechtlich kontrollierten Gütern, so ist Utimaco, sofern es sich um einen Download auf einen Server außerhalb der Europäischen Union handelt, rechtlich verpflichtet, diesen Download an das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) zu melden. Ihre rechtliche Grundlage hat die Verpflichtung in der von dem BAFA erlassenen Allgemeinen Genehmigung Nr. 16 (Telekommunikation und Informationssicherheit) vom sowie in der allgemeinen Ausfuhrgenehmigung Nr. EU 001. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten in diesem Zusammenhang ist Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO.

3. Zweck der Datenverarbeitung

Mit Abschluss der Registrierung erhält der Nutzer direkten Zugriff auf die von uns zur Verfügung gestellten Download-Dateien. Die verarbeiteten Daten werden von uns benötigt, um den Download zu ermöglichen und die Zurverfügungstellung der jeweiligen Software oder sonstiger Dokumente an den Nutzer gewährleisten zu können. Zudem verarbeiten wir Daten der Nutzer, die sich in das Portal einloggen, um dieses stetig zu optimieren und fortlaufend zu verbessern.

Die Registrierung des Nutzers ist zur exportkontrollrechtlichen Überprüfung und sodann zur Erfüllung eines Vertrages mit dem Nutzer oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich. Kommt es zu einem Download von exportrechtlich kontrollierten Gütern außerhalb der Europäischen Union durch den Nutzer, so werden die Daten auch zu dem Zweck verarbeitet, die oben beschriebenen gesetzlich vorgesehenen Meldungen an das BAFA vornehmen zu können. In diesen Zwecken liegt auch unser berechtigtes Interesse an der Datenverarbeitung.

4. Dauer der Speicherung

Die Daten werden erhoben, sobald die Registrierung im Portal erfolgt und gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind.

Dies ist für die während des Registrierungsvorgangs zur Erfüllung eines Vertrages oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen verarbeiteten Daten dann der Fall, wenn sie für die Durchführung des Vertrages oder der vorvertraglichen Maßnahmen nicht mehr erforderlich sind. Auch nach Abschluss des Vertrags kann eine Erforderlichkeit, personenbezogene Daten des Vertragspartners zu speichern, bestehen, um vertraglichen oder gesetzlichen Verpflichtungen nachzukommen, wie insbesondere die gesetzlich erforderlichen Ausfuhrmeldungen an das BAFA zu tätigen und diese Dokumentation innerhalb der gesetzlichen Aufbewahrungsfristen vorzuhalten.

5. Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Der Nutzer kann der Datenverarbeitung jederzeit per E-Mail an dataprotection@utimaco.com widersprechen. In diesem Fall werden die Daten des Nutzers unverzüglich gelöscht, es sei denn der Löschung stehen Gründe, die sich aus dem Gesetz ergeben, entgegen. Weitere Informationen finden Sie unter Punkt XI. Die Nutzung des Portals ist dann nicht mehr möglich.

Sind die Daten zur Erfüllung eines Vertrages oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich, ist eine vorzeitige Löschung der Daten nur möglich, soweit nicht vertragliche oder gesetzliche Verpflichtungen einer Löschung entgegenstehen.

 

IX. Verwendung von Cookies

Informationen zu den von uns verwendeten Cookies und deren Funktionen finden Sie in unserer Cookie-Richtlinie. Dort finden Sie auch Hinweise dazu, wie Sie die Cookie-Einstellungen in Ihrem Browser ändern können.

 

X. Einsatz von Websiteanalysediensten

1. Google-Analytics

Auf unserer Website benutzen wir Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc. („Google“), 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA.

Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten ist § 25 Abs. 2 Nr. 2 TTDSG und Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO für notwendige Cookies. Für Cookies zu Analysezwecken (Marketing- und Statistik-Cookies) ist bei Vorliegen einer diesbezüglichen Einwilligung des Nutzers gem. § 25 Abs. 1 TTDSG und Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO Rechtsgrundlage. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Cookie-Richtlinie

Google Analytics verwendet Cookies, die auf dem Computer des Nutzers gespeichert werden und eine Analyse der Benutzung der Website ermöglichen. Die durch die Cookies erzeugten Informationen (einschließlich der IP-Adresse des Nutzers) werden an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Näheres zur Verwendung von Cookies finden Sie in unserer Cookie-Richtlinie (siehe Punkt IX).

Folgende Daten werden durch Google Analytics verarbeitet:

  • Datum und Uhrzeit des Zugriffs
  • Verweildauer pro Besucher und Seite
  • Besuchertyp und Historie (i.S.v. Unterscheidung zwischen neuen und wiederkehrenden Besuchern)
  • Name und URL der abgerufenen Dateien und Seiten
  • Website, von welcher aus der Zugriff erfolgt ist (Herkunftsseite)
  • Websites, die vom System des Nutzers über unsere Website aufgerufen werden
  • Der Suchbegriff (aus Suchmaschineneingabe)
  • Ein- und Ausstiegsseiten
  • Häufigkeit von Seitenaufrufen
  • Klick-Pfade
  • Browsertyp, Browser Version, Browsersprache
  • Betriebssystem, Bildschirmauflösung
  • Stadt/Region/Land
  • Internet-Service-Provider des Nutzers
  • Verbindungsgeschwindigkeit
  • IP-Adresse des Nutzers

Google nutzt diese Informationen, um die Nutzung der Website durch den Nutzer auszuwerten, um Reports über die Websiteaktivitäten für die Websitebetreiber zusammenzustellen und um weitere, mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen zu erbringen. Außerdem wird Google diese Informationen gegebenenfalls an Dritte übertragen, sofern dies gesetzlich vorgeschrieben oder soweit Dritte diese Daten im Auftrag von Google verarbeiten. Google wird nach eigener Aussage die IP-Adresse des Nutzers nicht mit anderen Daten von Google in Verbindung bringen.

Die Verarbeitung Ihrer Daten durch Google Analytics können Sie durch ein sog. Opt-Out-Cookie verhindern. Dieser Cookies wird gesetzt, wenn Sie folgendes Browser-Add-on zur Deaktivierung von Google Analytics herunterladen: https://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de.

Wir weisen darauf hin, dass auf dieser Webseite IP-Adressen nur gekürzt weiterverarbeitet werden. Durch den Einsatz von Google Analytics mit der Erweiterung „_anonymizeIp()“ ist ein Personenbezug der erhobenen Daten ausgeschlossen.

Die Nutzungsbedingungen und Datenschutzerklärung von Google und Google Analytics sind abrufbar unter http://www.google.com/analytics/terms/de.html beziehungsweise unter https://www.google.de/intl/de/policies/.

Google Analytics wird darüber hinaus verwendet, um Daten aus Google AdWords zu statistischen Zwecken auszuwerten.

2. Google AdWords

Für unser Online-Marketing nutzen wir die Funktion AdWords von Google. Wenn der Nutzer über eine Google-Anzeige (Ad) auf unsere Website gelangt, wird ein Cookie auf dem Computer des Nutzers gespeichert.

Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten ist § 25 Abs. 2 Nr. 2 TTDSG und Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO für notwendige Cookies. Für Cookies zu Analysezwecken (Marketing- und Statistik-Cookies) ist bei Vorliegen einer diesbezüglichen Einwilligung des Nutzers gem. § 25 Abs. 1 TTDSG und Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO Rechtsgrundlage. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Cookie-Richtlinie

Diese so genannten „Conversion-Cookies“ sind nach 90 Tagen nicht mehr aktiv und werden nicht dazu verwendet, den Nutzer persönlich zu identifizieren. Wenn der Nutzer bestimmte Seiten unserer Website besucht, während der Cookie noch aktiv ist, wissen wir und Google, dass der Nutzer auf Anzeigen bei Google geklickt und auf unsere Website weitergeleitet wurde. Google verwendet die durch „Conversion-Cookies“ gewonnenen Informationen, um Statistiken für unsere Website zu erstellen. Diese Statistiken zeigen uns die Gesamtzahl der Nutzer, die auf unsere Anzeige geklickt haben, sowie die Seiten unserer Website, die von jedem Nutzer aufgerufen wurden. Weder wir noch andere Werbetreibende, die „Google-Adwords“ nutzen, erhalten jedoch Informationen, die zur persönlichen Identifizierung von Nutzern verwendet werden können. Die Installation der „Conversion-Cookies“ kann über die Einstellungen des Browsers verhindert werden, z.B. indem der Browser so eingestellt wird, dass die automatische Platzierung von Cookies deaktiviert wird oder indem Cookies von der Domain „googleadservices.com“ blockiert werden. Näheres zur Verwendung von Cookies finden Sie in unserer Cookie-Richtlinie (siehe Punkt IX).

Mehr Informationen hierzu gibt es unter https://policies.google.com/technologies/ads?hl=de.

Weitere Informationen zum Datenschutz bei Google gibt es unter https://policies.google.com/privacy?hl=de.

3. Google Tag Manager

Auf unserer Website benutzen wir Google Tag Manager, ein Organisationstool der der Google Inc. („Google“), 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA., zur Steuerung von Werbeeinblendungen. Als Tags bezeichnet man kleine Code-Abschnitte, die Ihre Aktivitäten auf unserer Website aufzeichnen.

Google Tag Manager ist eine Lösung, mit der Website-Tags zentral über eine Benutzeroberfläche eingebunden und verwaltet werden können. Der Tag Manager selbst, welcher die Tags implementiert, ist eine Cookie-lose Domain und erfasst keine personenbezogenen Daten. Der Tag Manager sorgt für die Auslösung anderer Tags, die ihrerseits unter Umständen Daten erfassen, greift aber selbst nicht auf diese Daten zu. Wenn Sie auf der Domain- oder Cookie-Ebene eine Deaktivierung vorgenommen haben, bleibt diese für alle Tracking-Tags bestehen, die mit Google Tag Manager implementiert werden.

4. Pardot

Für unsere Marketing-Aktivitäten sowie unser Marketing-Automatisierungs-Tool nutzen wir die Dienstleistungen von Pardot. Betreibergesellschaft ist die salesforce.com Germany GmbH, Erika-Mann-Straße 31-37, 80636 München, Deutschland.

Bei Pardot handelt es sich um eine Software-Cloud-Lösung, die Daten erhebt, speichert und je nach Verwendungszweck deren Nutzung ermöglicht. Die erhobenen Daten werden auf den Servern von Salesforce in Frankfurt, Deutschland, gespeichert. Zudem kann eine Datenübermittlung in die USA, einem sogenannten Drittland, stattfinden.

Pardot ist unter den Bedingungen der APEC Privacy Recognition for Processors (PRP) (http://cbprs.org/compliance-directory/prp/) und ISO 27001/27017/27018 zertifiziert und unterliegt dem TRUSTe ’s Privacy Seal (https://privacy.truste.com/privacy-seal/validation?rid=0a5802d6-2a9a-4865-9fe9-70e1140cf3b6). Zudem wurde gemäß Art. 28 DSGVO mit salesforce.com Germany GmbH eine Auftragsverarbeitungsvereinbarung abgeschlossen, welche weitere geeignete Garantien für eine Datenübermittlung in Drittländer in Form von Standarddatenschutzklauseln beinhaltet. Salesforce hat zudem zusätzliche Maßnahmen zur Erreichung eines angemessenen Datenschutzniveaus insbesondere im Umgang mit Behördenanfragen getroffen, welche auf Salesforce Datenschutzseiten unter https://www.salesforce.com/de/company/privacy/ eingesehen werden können.

Pardot verwendet sog. Cookies, die auf dem Computer des Nutzers gespeichert werden und eine Analyse der Benutzung der Website ermöglichen. Näheres zur Verwendung von Cookies sowie eine Auflistung der von Pardot verwendeten Cookies finden Sie in unserer Cookie-Richtlinie (siehe Punkt IX).

Hierbei werden folgende personenbezogene Daten erhoben:

  • IP-Adresse
  • Geographischer Standort
  • Art des Browsers
  • Dauer des Besuchs
  • Aufgerufene Seiten

Des Weiteren erfasst Pardot die eingegebenen Daten des Nutzers, wenn dieser

  • das Kontaktformular ausfüllt (s. V. Kontaktformular und E-Mail-Kontakt),
  • unseren Download-Bereich nutzt (s. VI. Downloads), oder
  • unseren Newsletter abonniert (s. VII. Newsletter).

Die Datenschutzrichtlinie von Salesforce finden Sie unter https://www.salesforce.com/de/company/privacy/.

5. Zweck der Datenverarbeitung

Wir nutzen diese Dienste um die Benutzung unserer Website zu analysieren, damit wir diese stetig optimieren und nutzerfreundlicher gestalten können.

Zudem handelt es sich bei Pardot um eine integrierte Software-Lösung, mit der wir verschiedene Aspekte unseres Online Marketings abdecken. Dazu zählen unter anderem Content Management (Website), E-Mail-Marketing (Newsletter sowie automatisierte Mailings, bspw. zur Bereitstellung von Downloads), Social Media Publishing & Reporting, Reporting (z.B. Traffic-Quellen, Zugriffe, etc.), Kontaktmanagement (z.B. Nutzersegmentierung), Landing Pages und Kontaktformulare.

In diesen Zwecken liegt auch unser berechtigtes Interesse an der Datenverarbeitung nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

6. Rechtsgrundlage

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO bzw. bei Vorliegen einer Einwilligung des Nutzers § 25 Abs. 1 und Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO.

Wir weisen darauf hin, dass die von Ihnen erteilte Einwilligung sich auch auf die Übermittlung zumindest eines Teils Ihrer personenbezogenen Daten in die USA als einem Drittland gemäß Art. 49 Abs. 1 lit. a) DSGVO bezieht. Nach Auffassung des Europäischen Gerichtshofs existiert in den USA kein im Wesentlichen der DSGVO gleichwertiges Schutzniveau. Zudem sind die Rechtsschutzmöglichkeiten, die die Charta der Grundrechte der Europäischen Union den EU-Bürgern garantiert, eingeschränkt. Dies betrifft insbesondere Rechtschutzmöglichkeiten gegen die Verarbeitung der personenbezogenen Daten. Es besteht das Risiko, dass Ihre Daten durch US-Behörden, zu Kontroll- und zu Überwachungszwecken, verarbeitet werden, ohne dass Ihnen Rechtsbehelfsmöglichkeiten gewährt werden. Aus diesem Grund erfolgt die Übermittlung Ihrer Daten daher aufgrund der von Ihnen erteilten Einwilligung.

7. Dauer der Speicherung

Die Daten werden erhoben, sobald die Website besucht wird bzw. sobald eine entsprechende Einwilligung des Nutzers erfolgt ist und gelöscht sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Im Übrigen verweisen wir auf die folgenden Punkte dieser Datenschutzhinweise sowie auf unsere Cookie Richtlinie:

  • V. Kontaktformular und E-Mail-Kontakt,
  • VI. Downloads und
  • VII. Newsletter.

8. Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Falls eine Erfassung von personenbezogenen Daten durch Websiteanalysedienste generell nicht gewünscht ist, kann der Nutzer die Verwendung von Cookies jederzeit selbst verwalten und diese durch seine Browsereinstellungen blockieren oder löschen. Zudem hat er jederzeit die Möglichkeit der Datenverarbeitung in einer E-Mail an dataprotection@utimaco.com wie unter Punkt XI. beschrieben zu widersprechen und eine von ihm abgegebene Einwilligung für die Zukunft zu widerrufen. In diesem Fall werden die Daten des Nutzers unverzüglich gelöscht, es sei denn der Löschung stehen Gründe, die sich aus dem Gesetz ergeben, entgegen.

XI. Einsatz von PlugIns


1.    YouTube

YouTube ist ein Videoportal der YouTube, LLC, 901 Cherry Ave, San Bruno, CA 94066, USA (nachfolgend „YouTube“). In unseren Onlinediensten haben wir mindestens ein PlugIn von YouTube eingebunden. Wenn Sie das PlugIn aktivieren, wird von Ihrem Browser eine direkte Verbindung mit den YouTube-Servern aufgebaut. Dabei wird die Information an YouTube übermittelt, dass Ihr Browser die entsprechende Seite unserer Onlinedienste besucht hat, auch wenn Sie keinen YouTube-Account besitzen oder nicht in Ihrem Account eingeloggt sind. Diese Information wird von Ihrem Browser direkt an einen Server von YouTube in die USA übermittelt und dort gespeichert.

Sind Sie gleichzeitig in Ihren YouTube-Account eingeloggt, ist außerdem die Zuordnung des Seitenabrufs zu Ihrem YouTube-Account möglich und Sie würden es YouTube ermöglichen, Ihr Surfverhalten direkt Ihrem persönlichen Profil zuzuordnen.

Wenn Sie diese Übermittlung und Speicherung Ihrer Daten und Ihres Verhaltens auf unseren Onlinediensten durch YouTube unterbinden möchten, müssen Sie sich bei YouTube ausloggen, bevor Sie unsere Seite besuchen und ggf. von YouTube platzierte Cookies löschen.

Weitere Informationen zur Erhebung und Nutzung Ihrer Daten durch YouTube erhalten Sie in den dortigen Hinweisen zum Datenschutz unter https://www.YouTube.com/static?template=privacy_guidelines sowie in der Datenschutzerklärung von Google unter https://www.google.com/policies/privacy/ 

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist § 25 Abs. 1 TTDSG und Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO.

Wir weisen darauf hin, dass die von Ihnen erteilte Einwilligung sich auch auf die Übermittlung zumindest eines Teils Ihrer personenbezogenen Daten in die USA als einem Drittland gemäß Art. 49 Abs. 1 lit. a) DSGVO bezieht. Nach Auffassung des Europäischen Gerichtshofs existiert in den USA kein im Wesentlichen der DSGVO gleichwertiges Schutzniveau. Zudem sind die Rechtsschutzmöglichkeiten, die die Charta der Grundrechte der Europäischen Union den EU-Bürgern garantiert, eingeschränkt. Dies betrifft insbesondere Rechtschutzmöglichkeiten gegen die Verarbeitung der personenbezogenen Daten. Es besteht das Risiko, dass Ihre Daten durch US-Behörden, zu Kontroll- und zu Überwachungszwecken, verarbeitet werden, ohne dass Ihnen Rechtsbehelfsmöglichkeiten gewährt werden. Aus diesem Grund erfolgt die Übermittlung Ihrer Daten daher aufgrund der von Ihnen erteilten Einwilligung.

2.    Google Maps

Auf unserer Website verwenden wir auf der Grundlage Ihrer Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO, § 25 Abs. 1 TTDSG) Google Maps (API) von Google LLC., 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA ("Google”).


Google Maps ist ein Webdienst zur Darstellung von interaktiven (Land-)Karten, um geographische Informationen visuell darzustellen. Über die Nutzung dieses Dienstes wird Ihnen unser Standort angezeigt und Ihnen die Kontaktaufnahme erleichtert. So können Sie sich zum Beispiel Fachhändler in Ihrer Nähe anzeigen lassen oder eine Anfahrt unkompliziert und schnell planen.
Bereits beim Aufrufen derjenigen Unterseiten, in die die Karte von Google Maps eingebunden ist, würden im Falle, dass Sie uns über das Consent Banner Ihre Einwilligung für die Einbindung von Google Maps erteilen, Informationen über Ihre Nutzung unserer Website (wie z. B. Ihre IP-Adresse) an Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Dies erfolgt unabhängig davon, ob Google ein Nutzerkonto bereitstellt, über das Sie eingeloggt sind, oder ob kein Nutzerkonto besteht. Wenn Sie bei Google eingeloggt sind, werden Ihre Daten direkt Ihrem Konto zugeordnet. 

Wenn Sie die Zuordnung mit Ihrem Profil bei Google nicht wünschen, müssen Sie sich vor Erteilung Ihrer Einwilligung und Aufruf einer entsprechenden Unterseite mit Google Maps Karte bei Google ausloggen. Google speichert Ihre Daten (selbst für nicht eingeloggte Nutzer) als Nutzungsprofile und wertet diese aus.

Eine solche Auswertung erfolgt gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO auf Basis Ihrer Einwilligung. Google nutzt die Daten seinerseits wiederum zur Einblendung personalisierter Werbung, Marktforschung und/oder bedarfsgerechten Gestaltung seiner Website. Ihnen steht ein Widerspruchsrecht zu gegen die Bildung dieser Nutzerprofile, wobei Sie sich zur Ausübung dessen an Google richten müssen, da wir hierauf keinen Einfluss haben.

Wenn Sie mit der künftigen Übermittlung Ihrer Daten an Google im Rahmen der Nutzung von Google Maps nicht einverstanden sind, besteht auch die Möglichkeit, den Webdienst von Google Maps vollständig zu deaktivieren, indem Sie die Anwendung JavaScript in Ihrem Browser ausschalten. Google Maps und damit auch die Kartenanzeige auf dieser Internetseite kann dann jedoch nicht genutzt werden.

Die Nutzungsbedingungen von Google können Sie unter https://www.google.de/intl/de/policies/terms/regional einsehen, die zusätzlichen Nutzungsbedingungen für Google Maps finden Sie unter https://www.google.com/intl/de_US/help/terms_maps 

Ausführliche Informationen zum Datenschutz im Zusammenhang mit der Verwendung von Google Maps finden Sie auf der Internetseite von Google ("Google Privacy Policy"): https://www.google.de/intl/de/policies/privacy  

Wir weisen darauf hin, dass die von Ihnen erteilte Einwilligung sich auch auf die Übermittlung zumindest eines Teils Ihrer personenbezogenen Daten in die USA als einem Drittland gemäß Art. 49 Abs. 1 lit. a) DSGVO bezieht. Nach Auffassung des Europäischen Gerichtshofs existiert in den USA kein im Wesentlichen der DSGVO gleichwertiges Schutzniveau. Zudem sind die Rechtsschutzmöglichkeiten, die die Charta der Grundrechte der Europäischen Union den EU-Bürgern garantiert, eingeschränkt. Dies betrifft insbesondere Rechtschutzmöglichkeiten gegen die Verarbeitung der personenbezogenen Daten. Es besteht das Risiko, dass Ihre Daten durch US-Behörden, zu Kontroll- und zu Überwachungszwecken, verarbeitet werden, ohne dass Ihnen Rechtsbehelfsmöglichkeiten gewährt werden. Aus diesem Grund erfolgt die Übermittlung Ihrer Daten daher aufgrund der von Ihnen erteilten Einwilligung.

XII. Links zu Social Media

Auf unserer Webseite finden Sie Links zu den Social Media Diensten von Kununu, Twitter, LinkedIn, Xing und YouTube. Links zu den Social Media-Auftritten erkennen Sie an dem jeweiligen Unternehmens-Logo. Wenn Sie diesen Links folgen, erreichen Sie den jeweiligen Social-Media-Unternehmensauftritt von Utimaco. Bei dem Anklicken einer der Links wird eine Verbindung zu den Servern des Social-Media-Dienstes hergestellt. Hierdurch wird an diese Server übermittelt, dass Sie unsere Webseite besucht haben. Darüber hinaus werden weitere Daten an den Anbieter des entsprechenden Dienstes übertragen. Das sind beispielsweise:

  • Adresse der Webseite, auf der sich der aktivierte Link befindet
  • Datum und Uhrzeit des Aufrufs der Webseite bzw. der Aktivierung des Links
  • Informationen über den verwendeten Browser und das Betriebssystem
  • IP-Adresse

Wenn Sie im Zeitpunkt der Aktivierung des Links bereits bei dem entsprechenden Social Media-Dienst eingeloggt sind, kann der Anbieter in der Lage sein, aus den übermittelten Daten Ihren Benutzernamen und ggf. sogar Ihren echten Namen zu ermitteln und diese Informationen Ihrem persönlichen Benutzerkonto bei dem Social Media-Dienst zuordnen. Sie können diese Möglichkeit der Zuordnung zu Ihrem persönlichen Benutzerkonto ausschließen, wenn Sie sich vorher aus Ihrem Benutzerkonto ausloggen.

Die Server der Sozialen Medien Dienste befinden sich in den USA und anderen Ländern außerhalb der Europäischen Union. Die Daten können durch den Anbieter des Sozialen Medien Dienstes daher auch in Ländern außerhalb der Europäischen Union verarbeitet werden.

Bitte beachten Sie, dass Unternehmen in diesen Ländern einem Datenschutzgesetz unterliegen, das allgemein personenbezogene Daten nicht in demselben Maße schützt, wie es in den Mitgliedstaaten der Europäischen Union der Fall ist.

Bitte beachten Sie, dass wir keinen Einfluss auf Umfang, Art und Zweck der Datenverarbeitung durch den jeweiligen Anbieter haben. Nähere Informationen zur Verwendung Ihrer Daten durch die auf unserer Webseite eingebundenen Social-Media-Dienste finden Sie in der Datenschutzrichtlinie des jeweiligen Social Media-Dienstes.
 

XIII. Rechte der betroffenen Person

Werden personenbezogene Daten von Ihnen verarbeitet, sind Sie Betroffener i.S.d. DSGVO und es stehen Ihnen folgende Rechte gegenüber dem Verantwortlichen zu:

1. Auskunftsrecht

Sie können von dem Verantwortlichen eine Bestätigung darüber verlangen, ob personenbezogene Daten, die Sie betreffen, von uns verarbeitet werden.

Liegt eine solche Verarbeitung vor, können Sie von dem Verantwortlichen über folgende Informationen Auskunft verlangen:

(1) die Zwecke, zu denen die personenbezogenen Daten verarbeitet werden;

(2) die Kategorien von personenbezogenen Daten, welche verarbeitet werden;

(3) die Empfänger bzw. die Kategorien von Empfängern, gegenüber denen die Sie betreffenden personenbezogenen Daten offengelegt wurden oder noch offengelegt werden;

(4) die geplante Dauer der Speicherung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten oder, falls konkrete Angaben hierzu nicht möglich sind, Kriterien für die Festlegung der Speicherdauer;

(5) das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung oder Löschung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten, eines Rechts auf Einschränkung der Verarbeitung durch den Verantwortlichen oder eines Widerspruchsrechts gegen diese Verarbeitung;

(6) das Bestehen eines Beschwerderechts bei einer Aufsichtsbehörde;

(7) alle verfügbaren Informationen über die Herkunft der Daten, wenn die personenbezogenen Daten nicht bei der betroffenen Person erhoben werden;

(8) das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling gemäß Art. 22 Abs. 1 und 4 DSGVO und – zumindest in diesen Fällen – aussagekräftige Informationen über die involvierte Logik sowie die Tragweite und die angestrebten Auswirkungen einer derartigen Verarbeitung für die betroffene Person.

Ihnen steht das Recht zu, Auskunft darüber zu verlangen, ob die Sie betreffenden personenbezogenen Daten in ein Drittland oder an eine internationale Organisation übermittelt werden. In diesem Zusammenhang können Sie verlangen, über die geeigneten Garantien gem. Art. 46 DSGVO im Zusammenhang mit der Übermittlung unterrichtet zu werden.

2. Recht auf Berichtigung

Sie haben ein Recht auf Berichtigung und/oder Vervollständigung gegenüber dem Verantwortlichen, sofern die verarbeiteten personenbezogenen Daten, die Sie betreffen, unrichtig oder unvollständig sind. Der Verantwortliche hat die Berichtigung unverzüglich vorzunehmen.

3. Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

Unter den folgenden Voraussetzungen können Sie die Einschränkung der Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten verlangen:

(1) wenn Sie die Richtigkeit der Sie betreffenden personenbezogenen für eine Dauer bestreiten, die es dem Verantwortlichen ermöglicht, die Richtigkeit der personenbezogenen Daten zu überprüfen;

(2) die Verarbeitung unrechtmäßig ist und Sie die Löschung der personenbezogenen Daten ablehnen und stattdessen die Einschränkung der Nutzung der personenbezogenen Daten verlangen;

(3) der Verantwortliche die personenbezogenen Daten für die Zwecke der Verarbeitung nicht länger benötigt, Sie diese jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen, oder

(4) wenn Sie Widerspruch gegen die Verarbeitung gemäß Art. 21 Abs. 1 DSGVO eingelegt haben und noch nicht feststeht, ob die berechtigten Gründe des Verantwortlichen gegenüber Ihren Gründen überwiegen.

Wurde die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten eingeschränkt, dürfen diese Daten – von ihrer Speicherung abgesehen – nur mit Ihrer Einwilligung oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen oder zum Schutz der Rechte einer anderen natürlichen oder juristischen Person oder aus Gründen eines wichtigen öffentlichen Interesses der Union oder eines Mitgliedstaats verarbeitet werden.

Wurde die Einschränkung der Verarbeitung nach den o.g. Voraussetzungen eingeschränkt, werden Sie von dem Verantwortlichen unterrichtet bevor die Einschränkung aufgehoben wird.

4. Recht auf Löschung

a) Löschungspflicht

Sie können von dem Verantwortlichen verlangen, dass die Sie betreffenden personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht werden, und der Verantwortliche ist verpflichtet, diese Daten unverzüglich zu löschen, sofern einer der folgenden Gründe zutrifft:

(1) Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten sind für die Zwecke, für die sie erhoben oder auf sonstige Weise verarbeitet wurden, nicht mehr notwendig.

(2) Sie widerrufen Ihre Einwilligung, auf die sich die Verarbeitung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a oder Art. 9 Abs. 2 lit. a DSGVO stützte, und es fehlt an einer anderweitigen Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.

(3) Sie legen gem. Art. 21 Abs. 1 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein und es liegen keine vorrangigen berechtigten Gründe für die Verarbeitung vor, oder Sie legen gem. Art. 21 Abs. 2 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein.

(4) Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten wurden unrechtmäßig verarbeitet.

(5) Die Löschung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten ist zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten erforderlich, dem der Verantwortliche unterliegt.

(6) Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten wurden in Bezug auf angebotene Dienste der Informationsgesellschaft gemäß Art. 8 Abs. 1 DSGVO erhoben.

b) Information an Dritte

Hat der Verantwortliche die Sie betreffenden personenbezogenen Daten öffentlich gemacht und ist er gem. Art. 17 Abs. 1 DSGVO zu deren Löschung verpflichtet, so trifft er unter Berücksichtigung der verfügbaren Technologie und der Implementierungskosten angemessene Maßnahmen, auch technischer Art, um für die Datenverarbeitung Verantwortliche, die die personenbezogenen Daten verarbeiten, darüber zu informieren, dass Sie als betroffene Person von ihnen die Löschung aller Links zu diesen personenbezogenen Daten oder von Kopien oder Replikationen dieser personenbezogenen Daten verlangt haben.

c) Ausnahmen

Das Recht auf Löschung besteht nicht, soweit die Verarbeitung erforderlich ist

(1) zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information;

(2) zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, die die Verarbeitung nach dem Recht der Union oder der Mitgliedstaaten, dem der Verantwortliche unterliegt, erfordert, oder zur Wahrnehmung einer Aufgabe, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die dem Verantwortlichen übertragen wurde;

(3) aus Gründen des öffentlichen Interesses im Bereich der öffentlichen Gesundheit gemäß Art. 9 Abs. 2 lit. h und i sowie Art. 9 Abs. 3 DSGVO;

(4) für im öffentlichen Interesse liegende Archivzwecke, wissenschaftliche oder historische Forschungszwecke oder für statistische Zwecke gem. Art. 89 Abs. 1 DSGVO, soweit das unter Abschnitt a) genannte Recht voraussichtlich die Verwirklichung der Ziele dieser Verarbeitung unmöglich macht oder ernsthaft beeinträchtigt, oder

(5) zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

5. Recht auf Unterrichtung

Haben Sie das Recht auf Berichtigung, Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung gegenüber dem Verantwortlichen geltend gemacht, ist dieser verpflichtet, allen Empfängern, denen die Sie betreffenden personenbezogenen Daten offengelegt wurden, diese Berichtigung oder Löschung der Daten oder Einschränkung der Verarbeitung mitzuteilen, es sei denn, dies erweist sich als unmöglich oder ist mit einem unverhältnismäßigen Aufwand verbunden.

Ihnen steht gegenüber dem Verantwortlichen das Recht zu, über diese Empfänger unterrichtet zu werden.

6. Recht auf Datenübertragbarkeit

Sie haben das Recht, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die Sie dem Verantwortlichen bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten. Außerdem haben Sie das Recht diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch den Verantwortlichen, dem die personenbezogenen Daten bereitgestellt wurden, zu übermitteln, sofern

(1) die Verarbeitung auf einer Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO oder Art. 9 Abs. 2 lit. a DSGVO oder auf einem Vertrag gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO beruht und

(2) die Verarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt.

In Ausübung dieses Rechts haben Sie ferner das Recht, zu erwirken, dass die Sie betreffenden personenbezogenen Daten direkt von einem Verantwortlichen einem anderen Verantwortlichen übermittelt werden, soweit dies technisch machbar ist. Freiheiten und Rechte anderer Personen dürfen hierdurch nicht beeinträchtigt werden.

Das Recht auf Datenübertragbarkeit gilt nicht für eine Verarbeitung personenbezogener Daten, die für die Wahrnehmung einer Aufgabe erforderlich ist, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die dem Verantwortlichen übertragen wurde.

7. Widerspruchsrecht

Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 lit. e oder f DSGVO erfolgt, Widerspruch einzulegen; dies gilt auch für ein auf diese Bestimmungen gestütztes Profiling.

Der Verantwortliche verarbeitet die Sie betreffenden personenbezogenen Daten nicht mehr, es sei denn, er kann zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Werden die Sie betreffenden personenbezogenen Daten verarbeitet, um Direktwerbung zu betreiben, haben Sie das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen; dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht.

Widersprechen Sie der Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung, so werden die Sie betreffenden personenbezogenen Daten nicht mehr für diese Zwecke verarbeitet.

Sie haben die Möglichkeit, im Zusammenhang mit der Nutzung von Diensten der Informationsgesellschaft – ungeachtet der Richtlinie 2002/58/EG – Ihr Widerspruchsrecht mittels automatisierter Verfahren auszuüben, bei denen technische Spezifikationen verwendet werden.

8. Recht auf Widerruf der datenschutzrechtlichen Einwilligungserklärung

Sie haben das Recht, Ihre datenschutzrechtliche Einwilligungserklärung jederzeit zu widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.

9. Automatisierte Entscheidung im Einzelfall einschließlich Profiling

Sie haben das Recht, nicht einer ausschließlich auf einer automatisierten Verarbeitung – einschließlich Profiling – beruhenden Entscheidung unterworfen zu werden, die Ihnen gegenüber rechtliche Wirkung entfaltet oder Sie in ähnlicher Weise erheblich beeinträchtigt. Dies gilt nicht, wenn die Entscheidung

(1) für den Abschluss oder die Erfüllung eines Vertrags zwischen Ihnen und dem Verantwortlichen erforderlich ist,

(2) aufgrund von Rechtsvorschriften der Union oder der Mitgliedstaaten, denen der Verantwortliche unterliegt, zulässig ist und diese Rechtsvorschriften angemessene Maßnahmen zur Wahrung Ihrer Rechte und Freiheiten sowie Ihrer berechtigten Interessen enthalten oder

(3) mit Ihrer ausdrücklichen Einwilligung erfolgt.

Allerdings dürfen diese Entscheidungen nicht auf besonderen Kategorien personenbezogener Daten nach Art. 9 Abs. 1 DSGVO beruhen, sofern nicht Art. 9 Abs. 2 lit. a oder g DSGVO gilt und angemessene Maßnahmen zum Schutz der Rechte und Freiheiten sowie Ihrer berechtigten Interessen getroffen wurden.

Hinsichtlich der in (1) und (3) genannten Fälle trifft der Verantwortliche angemessene Maßnahmen, um die Rechte und Freiheiten sowie Ihre berechtigten Interessen zu wahren, wozu mindestens das Recht auf Erwirkung des Eingreifens einer Person seitens des Verantwortlichen, auf Darlegung des eigenen Standpunkts und auf Anfechtung der Entscheidung gehört.

10. Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde

Unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs steht Ihnen das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, insbesondere in dem Mitgliedstaat ihres Aufenthaltsorts, ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes, zu, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verstößt.

Die Aufsichtsbehörde, bei der die Beschwerde eingereicht wurde, unterrichtet den Beschwerdeführer über den Stand und die Ergebnisse der Beschwerde einschließlich der Möglichkeit eines gerichtlichen Rechtsbehelfs nach Art. 78 DSGVO.

XIV. Datenschutzerklärung / Hinweise zum Datenschutz in den Sozialen Medien

Wir unterhalten Auftritte in den „Sozialen Medien“, vorliegend bei Kununu, Twitter YouTube, Xing und LinkedIn. Soweit wir die Kontrolle über die Verarbeitung Ihrer Daten haben, stellen wir sicher, dass die geltenden Datenschutzbestimmungen eingehalten werden. 

Nachfolgend finden Sie in Bezug auf unsere Auftritte die wichtigsten Informationen zum Datenschutzrecht.

1. Name und Anschrift der für den Betrieb Verantwortlichen

Verantwortlich für die Unternehmensauftritte im Sinne der EU Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) sowie sonstiger datenschutzrechtlicher Bestimmungen istsind neben der Utimaco Management GmbH: 

  • Kununu
    (New Work SE, Am Strandkai 1, 20457 Hamburg, Deutschland)
  • LinkedIn
    (LinkedIn Ireland Unlimited Company, Wilton Place, Dublin 2, Irland)
  • Twitter
    (Twitter International Company, One Cumberland Place, Fenian Street, Dublin 2 D02 AX07, Irland)
  • Xing
    (New Work SE, Am Strandkai 1, 20457 Hamburg, Deutschland)
  • Youtube
    (Google Ireland Ltd., Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland)

Diese Plattformen und ihre Funktionen nutzen Sie jedoch in eigener Verantwortung. Dies gilt insbesondere für die Nutzung der interaktiven Funktionen (z. B. Kommentieren, Teilen, Bewerten).

Wir weisen Sie weiterhin darauf hin, dass dabei Ihre Daten außerhalb des Raumes der Europäischen Union verarbeitet werden können. 

2. Zweck und Rechtsgrundlage

Wir selbst unterhalten die Auftritte, um mit den Besuchern dieser Seiten zu kommunizieren und sie auf diesem Wege über unsere Angebote zu informieren. 
Zudem erheben wir Daten zu statistischen Zwecken, um die Inhalte weiterentwickeln und optimieren zu können und unser Angebot attraktiver zu gestalten. Die hierfür erforderlichen Daten (z. B. Gesamtzahl der Seitenaufrufe, Seitenaktivitäten und durch die Besucher bereitgestellte Daten, Interaktionen) werden seitens der Sozialen Netzwerke aufbereitet und uns zur Verfügung gestellt. Auf die Erzeugung und Darstellung haben wir keinen Einfluss. 

Zudem werden Ihre personenbezogenen Daten durch die Anbieter der Sozialen Medien, zu Marktforschungs- und Werbezwecken verarbeitet. So ist es möglich, dass z. B. aufgrund Ihres Nutzungsverhaltens und der sich daraus ergebenden Interessen Nutzungsprofile erstellt werden. Dadurch können unter anderem Werbeanzeigen innerhalb und außerhalb der Plattformen geschaltet werden, die Ihren Interessen entsprechen. Hierfür werden im Regelfall Cookies auf Ihrem Rechner gespeichert. Unabhängig davon können in Ihren Nutzungsprofilen auch Daten, die nicht direkt auf Ihren Endgeräten erhoben werden, gespeichert werden. Die Speicherung und Analyse erfolgt auch geräteübergreifend, dies gilt insbesondere, aber nicht ausschließlich, wenn Sie als Mitglied registriert und bei den jeweiligen Plattformen eingeloggt sind.

Darüber hinaus erheben und verarbeiten wir keine personenbezogenen Daten. 
Die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch uns erfolgt auf Grundlage unserer berechtigten Interessen an einer effektiven Information und Kommunikation gem. Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f. DSGVO.
Falls Sie um eine Einwilligung in die Datenverarbeitung gebeten werden, d.h. falls Sie Ihr Einverständnis durch Bestätigung einer Schaltfläche oder ähnliches (Opt-In) erklären, ist die Rechtsgrundlage der Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. a., Art. 7 DSGVO.

3.    Ihre Rechte / Widerspruchsmöglichkeit

Wenn Sie Mitglied eines Social-Media-Netzwerks sind und nicht möchten, dass das Netzwerk über unseren Auftritt Daten über Sie sammelt und mit Ihren gespeicherten Mitgliedsdaten beim jeweiligen Netzwerk verknüpft, müssen Sie

  • sich vor Ihrem Besuch unserer Fanseite beim jeweiligen Netzwerk ausloggen,
  • die auf dem Gerät vorhandenen Cookies löschen und
  • Ihren Browser beenden und neu starten.

Nach einer erneuten Anmeldung sind Sie allerdings für das Netzwerk erneut als bestimmte/r Nutzerin/Nutzer erkennbar.

Für eine detaillierte Darstellung der jeweiligen Verarbeitungen und der Widerspruchsmöglichkeiten (Opt-out), verweisen wir auf die nachfolgend verlinkten Angaben:

Insgesamt stehen Ihnen die unter XIII aufgelisteten Rechte bezüglich der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu.

Da wir jedoch keinen vollständigen Zugriff auf Ihre personenbezogenen Daten haben, sollten Sie sich bei der Geltendmachung direkt an die Anbieter der Social Media-Plattformen wenden, denn diese haben die jeweils Zugriff auf die personenbezogenen Daten ihrer Nutzer haben und können entsprechende Maßnahmen ergreifen und Auskünfte geben können. 
Sollten Sie dennoch Hilfe benötigen, versuchen wir Sie natürlich zu unterstützen. Wenden Sie sich bitte an dataprotection@utimaco.com

4.    Hinweise zum Urheber- und Kunsturheberrecht

Sollten Sie Bilder, Texte, Pläne, Videos, Musik etc. auf unserem Auftritt veröffentlichen wollen, so sollten Sie wissen, dass Sie möglicherweise damit sämtliche Nutzungsrechte an das Netzwerk abtreten, was letztendlich rechtliche Konsequenzen für Sie haben könnte, wenn Sie nicht selbst der Urheber bzw. Rechteinhaber sind.

Datenschutzhinweise Zoom

XII. Weitere Datenschutzhinweise


Datenschutzhinweise für Online-Meetings, Telefonkonferenzen und Webinare über "Zoom":

Datenschutzhinweise Zoom

Wie können wir Ihnen helfen?

Sprechen Sie mit einem unserer Spezialisten und erfahren Sie, wie Utimaco Sie unterstützen kann.